Download Arbeitsbuch Mathematik für Ingenieure: Band II by Prof. Dr. rer. nat. Karl Graf Finck von Finckenstein, Prof. PDF

By Prof. Dr. rer. nat. Karl Graf Finck von Finckenstein, Prof. Dr. rer. nat. Jürgen Lehn, Prof. Dr. rer. nat. Helmut Schellhaas, Prof. Dr. rer. nat. Helmut Wegmann (auth.)

Dieser zweite Band des Arbeitsbuches Mathematik f?r Ingenieure folgt in seinem Aufbau der bew?hrten Konzeption des Arbeitsbuches zur research: Nach einer Darstellung der Fakten werden diese durch ausf?hrliche Bemerkungen erg?nzend aufbereitet und erl?utert. Anhand der zahlreichen Beispiele wird das gewonnene Grundverst?ndnis vertieft und ?ber die angeschlossenen exams und ?bungsaufgaben ?berpr?ft und angewendet. Das Angebot an aktiver Besch?ftigung des Lesers mit den Themen schafft somit die Grundlage f?r ein erfolgreiches Lernen und Arbeiten in den Gebieten Differentialgleichungen, Funktionentheorie, Numerik und Statistik.

Show description

Read Online or Download Arbeitsbuch Mathematik für Ingenieure: Band II Differentialgleichungen, Funktionentheorie, Numerik und Statistik PDF

Similar german_4 books

Die Prüfung elektrischer Maschinen

Das vorliegende Buch soll - aufbauend auf den klassischen Methoden der Meßtechnik an elektrischen Maschinen - eine zusammenfassende Behandlung der Prüfung elektrischer Maschinen geben. Im Vordergrund steht das Anliegen, dem Studenten der Energietechnik und dem Ingenieur in der Praxis diejenigen Informationen zu vermitteln, die notwendig sind, um eine Prüfung elektromechanischer Energiewandler und Transformatoren durchzuführen.

Messgeräte im Industriebetrieb

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer e-book information mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Additional resources for Arbeitsbuch Mathematik für Ingenieure: Band II Differentialgleichungen, Funktionentheorie, Numerik und Statistik

Sample text

X +- Losen Sie die DifferentiaIgleichung y" + 2y . (y')3 = 0 durch Angabe der Umkehrfunktion x(y). 5: b) =2 . /2, y3. y" + 1 = 0, y(1) = y'(1) = 1 . y" = eY , y(O) Gegeben sei die Differentialgleichung x . 6: = (y + 1) . y' , y( 1) = 1 , + 1) . y' + y = 0 . a) Bestimmen Sie die allgemeine Losung mit Hilfe der speziellen Losung Yl(X) = eX • b) Geben Sie die Losung an, die die Anfangswerte y(1) annimmt. =2 , y'(1) =1 Berechnen Sie flir x E (0, ~) die Losung des Anfangswertproblems Y" (7r + (tan x - 2 cot x) .

E = X· e Z • Z • cos x , sin x . b) Bestimmung einer partikularen Losung y*(x) durch Ansatz vom Typ der Storfunktion: Differenzieren und Einsetzen liefert die Gleichung 4A2 . x 2 + (4AI - 24A2) . x + (4Ao - SAl + 24A2) = 4x 2 , woraus man durch Koeflizientenvergleich A2 =1 , Al = Ao = 6 erhaIt. c) Die allgemeine Losung der inhomogenen Differentialgleichung lautet also y(x) (10) =e Z • [cosx· (CI + C2X) + sin x . (C3 + C4X)] + x 2 + 6x + 6. Wir betrachten die Schwingung eines Federpendels, die wir in Beispiel (10) in Kapitel 1 durch die Differentialgleichung m·x+r·:i;+k·x=O beschrieben haben.

Als Vorbereitung fiihren wir den Begriff der linearen Unabhangigkeit von Funktionen ein. 1 Sei I ein endliches oder unendliches IntenJall, wobei auch I = lR. zugelassen ist. Ein System von FUnktionen Yl (x), . ,Yn (x), die auf I definiert sind, heiftt linear unabhangig tiber I, wenn aus der Beziehung stets folgt, dass aile Koeffizienten Null sein mussen: Cl = C2 •.. = en = O. Andernfalls heiftt das FUnktionensystem linear abhangig tiber I. 2 Wir setzen voraus, dass die FUnktionen Yl(X), ... ,Yn(x) (n -I)-mal stetig differenzierbar auf dem IntenJali I sind.

Download PDF sample

Rated 4.74 of 5 – based on 10 votes